Stefanie Buller Bewegungscoach

Über mich

Hier gibt es kostenlose Neuigkeiten zum Cello-Glück:

Der Schwan ist schuld

Please scroll for English version!

In das Cello verliebte ich mich mit 5 Jahren, als ich den “Schwan” zum ersten Mal hörte.

Ich musste 37 werden, bis ich 2013 selber mit dem Spielen begann. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich meine 4-jährige Alexander-Technik-Ausbildung abgeschlossen und mich auf die Arbeit mit Cellist_innen spezialisiert. Dazu gehören auch Mitglieder der Deutsche Kammerphilharmonie Bremen.

Das Herz meiner Arbeit ist die Tatsache, dass der “Mensch als solcher” ein großartiges, integriertes Gesamtsystem ist, dessen Aspekte (z.B. Körper, Emotionen, Gedanken und das Umfeld) permanent miteinander interagieren. Zu unterscheiden zwischen dem, was wir trainieren und kontrollieren können und was wir lieber an unser kluges selbst-organisierendes Potential abgeben ist für mich der Schlüssel zu Effizient und Höchstleistung – aber auch zu Freude und Befriedigung.

Der Kraft der Leichtigkeit und der Intelligenz unseres Nervensystems zu vertrauen, ist ein Prozess.

Für Dich schaffe ich einen stärkenden Rahmen, in dem dieses Vertrauen wachsen kann.

Die Hauptbestandteile meines Coaching-/Unterrichtsangebots sind die Entdeckungen von F.M. Alexander und wie wir als Menschen Herausforderungen angehen. Dazu kommt mein Wissen funktionaler Anatomie und vielfältige Erfahrungen in Musik und Tanz, Verletzung und Heilung, Erfolg und Scheitern. Als Key Account Managerin in der Anlagenplanung war ich selber eine “Leistungsträgerin”. Ich erfuhr schmerzhaft die Folgen von dauerhaftem Perfektionismus, extremer Willensstärke, der Verleugnung jeglicher Selbstfürsorge, der Ignoranz aller Erschöpfungssignale und der Notwendigkeit, mir Unterstützung zu suchen.

Der Musik- und Tanzunterricht den ich in der Jugend erhalten durfte, stellte sich als meine kraftvollste, resilienteste Ressource zur Genesung heraus. Musiker_innen und Musiklehrer_innen können einen großen Einfluss auf das Leben von Menschen haben. Sie also darin zu unterstützen, ihren eigenen Ausdruck zu finden und und Strategien der Selbstfürsorge zu entwickeln ist also mehr als “einfach ein anderer Job”.

Manchmal fühlt es sich an wie ein kleiner Beitrag zum Weltfrieden.

Seit 5 Jahren co-unterrichte ich nun einen Meisterkurs von Stephan Schrader, Cellist in der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. Ich biete Gruppenkurse, Einzelunterricht und Online-Beratungen an.

Mein eigenes Workshop-Format CelloGlück wendet sich an erwachsene Amateure (so wie ich selber eine bin) und öffnet einen nicht-wertenden Raum, in dem die physischen Wonnen des Cellospiels erfahren werden können. Außerdem entdecken wir freud-volle und stress-freie Übestrategien.

Meine Leidenschaft für “Hochleistungsperformer” führte mich auch dazu, mit einem Ruderteam des Schweizer Olympiateams zu arbeiten (M4X), sowie andere Elite-Athlet_innen des Deutschen Rudersports. Mehr dazu auf meiner Webseite: www.effizient-rudern.de

**************************************************************************************

Blame the Swan

I fell in love with the cello at age five when I heard “The Swan” for the first time. I had to become 37 to eventually take up the cello myself in 2013 and start learning to play it. At that time I had already finished my 4-year Alexander Technique Training and specialized in working with cellists, such as members of the Deutsche Kammerphilharmonie Bremen.

The centre of my work is that the human being is a magnificently integrated overall system in which all aspects such as body, emotions, thoughts and environment constantly interact. To distinguish what we can train and control and what we should instead hand over to our inert self-organizing potential is key for efficiency and high-level performing. Trusting in the power of ease and the intelligence of our nervous system is a process. For my you I set up an empowering environment in which this trust can grow.

The main ingredients of my coaching / teaching are the discoveries of F.M. Alexander and how we approach our goals as human beings, a great knowledge of functional anatomy, and my versatile experiences in music and dance, injury and recovery, success and failure. Having been a high achiever myself as a Key Account Manager in Plant Engineering, I had to experience the painful consequences of a constant aim for perfection, extreme willpower, the neglect of self-care, ignoring all signs of exhaustion, and the necessity to ask for support.

The art and music teaching I had been exposed to in my childhood turned out to be my strongest and most resilient resource for recovering. Musicians and music teachers can have a huge impact to the life of people. So supporting them in finding their own individual voice and strategies to take care for themselves is more than “just another job” for me – sometimes it seems like a tiny contribution to world peace.

For five years now I have been co-teaching a master course with Stephan Schrader, cellist of the Deutsche Kammerphilharmonie Bremen. I offers group classes, individual lessons and online consultations.

My own workshop format CelloBliss for adult amateurs opens a non-judgemental space to experience the physical pleasures of cello playing as well as learning to practice in a joyful and stress-free way.

My passion for supporting high-fly performers also led me to working with the Swiss Olympic rowing team (men´s quadruple sculls) and other high-potentials athletes in German rowing. For more please visit www.effizient-rudern.de

Aus- & Weiterbildung

  • 2013: Cello und Alexander-Technik bei Vivien Mackie, Glasgow
  • 2013: Female Sexuality (R. Avalon)
  • 2010: Bodymapping „Living in a Body“ Level I (R. Avalon)
mehr …
  • 2008: 8th Internetional Congress of the F.M. Alexander Technique in Lugano
  • 2007 – 2011: Ausbildung bei der Alexander Alliance Deutschland

Stimme & Instrumente

  • 2015: Hospitation bei Einführungsworkshops The Breathing Bow mit Ruth Philips
  • seit 2014: Celloquartett und Ensemblespiel beim Cellowerk Bremen
    2013: Cello und Alexander-Technik bei Vivien Mackie, Glasgow
  • seit 2012: Cellounterricht bei Lynda Cortis, Bremen
mehr …
  • 2006 – 2008: *Gesang *und Stimmbildung nach Lichtenberger Methode bei Gert Köhler
  • 2000: Schauspielunterricht bei Bina Schroer, München
  • Klavierunterricht: Dorothea Hackenberg, Wuppertal
  • später: Kantorengesang – Liturgische “Vorsängerin”
  • Blockflöte und Chor bei Engelbert Brendel, Wuppertal

Bewegung & Tanz:

  • seit 2015: Wohlfühl-*Tango* bei Bärbel Lonczyk
  • seit 2014: Lindy Hop und Blues bei Swing-Kantine Erste eigene Unterrichtstätigkeit in 2016
  • 2007 – 2011 Authentic Movement mit Zoana Gepner-Müller im Rahmen der Alexander-Technik-Ausbildung
mehr …
  • 2005 – 2008: Qi – Gong (Acht Brokate) und Tai-Chi (Yang-Form nach Meister C.C.Chen) bei Karin Böskens
  • 2002 – 2003: Salsa – nur zum Spaß!
  • 1998 – 2002: Jazz bei Christine Miller
  • 1990 – 1993: Klassisches Ballett / Modern bei Patricia Kapp, Wuppertal
  • Deutsches Tanzabzeichen “Silber”

Kommunikation & Selbstreflektion

mehr …
  • 2012: Einführung in NLP
  • seit 2009: Intensive Beschäftigung mit Klassischer Psychoanalyse, Körperpsychotherapie, Bewegungs- und Tanztherapie
Stefanie Buller · Bewegungscoach (Alexander-Technik)
in der »eos-Praxis« · Schwachhauser Heerstr. 55 · 28211 Bremen · 0421 22290928
Impressum/Datenschutz Facebook